Den Krieg gegen Ransomware gewinnen … Mit Oodrive

Nach der WannaCry-Attacke am 12. Mai 2017, der Tausende von Computern auf der ganzen Welt „ zum Opfer fielen“ verbreitete ein paar Wochen später eine neue Art von Ransomware Panik in Unternehmen: Mehr als 2000 Benutzer wurden von einem Virus, der dann als NotPetya bekannt wurde betroffen: Die vom Angriff betroffenen Unternehmen waren etwa Mondolez, Swisscom, SNCF, oder die Kiewer Metro.

Was genau ist Ransomware?

Nach Definition der französischen National Cybersecurity Agency (ANSSI) ist Ransomware eine Art bösartiger Software, mit der die Täter eine Lösegeldzahlung zu erhalten versuchen. Das Programm verhindert – bei Infektion der Rechner – dass Benutzer auf ihre Dateien zugreifen können, das System bleibt gesperrt und Anweisungen folgen, wie man das Lösegeld bezahlen sollte, meist per Bitcoin-Transaktion.

Genau wie WannaCry nutzte auch diese Ransomware bekannte Schwachstellen in Windows, welche zu dem Zeitpunkt noch niemand gepatched hat. Als Backup- und Secure-Cloud Spezialist mit mehr als 15 Jahren Erfahrung unterstützt und berät Oodrive seine Kunden und nimmt ihnen jegliche Sorgen über die Sicherung ihrer sensiblen Daten: damit Sie Ihr Tages-Geschäft auch nach einem (globalen-) Daten-Angriff wie gewohnt weiterführen können.

Mit der Verwendung der richtigen Tools und der Sicherstellung, dass alle Mitarbeiter bewährte und durchgängige Verfahren anwenden, können Sie die IT-Systeme Ihres Unternehmens schützen. Von KMUs bis hin zu multinationalen Unternehmen ist jedes Unternehmen ein potentielles Ziel für Hacker

So schützen Sie sich vor Ransomware-Angriffen:

Um zu verhindern, dass kritische Daten verloren gehen, folgen Sie am besten den folgenden Schritten:

  • Sichern Sie den Zugang.

Damit Hacker nicht über die bekannten Schwachstellen der Betriebssysteme und Anwendungen in das Unternehmen eindringen, müssen Sie sicherstellen, dass Updates systematisch auf dem Betriebssystem, den Anwendungen und Frameworks installiert sind.

  • Verwenden Sie On- und Offline-Backup-Server

Auf ein Off- oder Online-Backup-Tool können Angreifer nicht zugreifen, weil diese nicht mit dem Unternehmensnetz verbunden sind und von Dritten und damit von anderen, externen Administratoren verwaltet werden. Oodrive’s AdBackup ist ein Online-Backup-Service, der die Daten außerhalb des Unternehmens-eigenen Netzwerks sichert, damit diese von einem

  • Von einem Ransomware-Angriff unberührt bleiben.

Sichern Sie ihre Dateien regelmäßig und führen Sie ein so genanntes Bare Metal Restore (BMR) durch, um sicherzustellen, dass Sie in kürzester Zeit wieder „up and running“ sind. Mit einem BMR können Sie eine Maschine oder ein Betriebssystem auf einem anderen Computer wiederherstellen. Das ist viel schneller als die Wiederherstellung von einzelnen Dateien allein und bedeutet, dass das Unternehmen schneller wieder produktiv sein kann. AdBackup bietet hierzu jeweils zwei Arten von Backups an und stellen so sicher,  dass Sie so schnell wie möglich wieder aktiv sind.

  • Teilen Sie Ihre Daten-Verwaltung auf

NotPetya Ransomware nutzte eine leider immer ziemlich weit verbreitete Geschäftspraxis in der Tat – ein Administrator, der mehrere PCs und Server innerhalb des Unternehmens verwaltet. Sobald ein Hacker die Anmeldeinformationen des Administrators aufdeckt, kann der Virus auf alle Maschinen im Netzwerk zugreifen. Wenn die Verwaltung kompartimentiert ist, kann das Virus nur auf eine begrenzte Anzahl von vernetzten Maschinen zugreifen.

  • Und sonst:

-Öffnen Sie niemals Anhänge von einem unbekannten Absender.
-Trennen Sie eine infizierte Maschine sofort vom Internet und wenden Sie sich an den Administrator.
-Wenn das Netzwerk infiziert ist, isolieren Sie die infizierten Maschinen aus dem Rest des Netzwerks und stellen Sie dann die Daten auf neuen Maschinen wieder her, um Ihren Geschäftsbetrieb fortzusetzen.

Um mehr über die hochsicheren Oodrive Lösungen zu erfahren, klicken Sie hier.

Wenn Sie eine Demo wünschen, klicken Sie hier.